Dr. Ziga Turk

Ziga TurkLebenslauf

Minister Dr. Ziga Turk ist verantwortlich für die Koordination und die Umsetzung der Entwicklungsstrategien Sloweniens sowie der Wirtschafts- und Sozialreformen.
Im Rahmen der EU-Präsidentschaft Sloweniens 2008 wird Minister Turk als nationaler Lissabon-Koordinator federführend beim Thema „Weiterentwicklung der Wettbewerbsfähigkeit in der EU“ sein.

Ziga Turk wurde am 04.Februar 1962 in Laibach geboren. Er studierte technische Wissenschaften (PhD), Computerwissenschaften (MSc) und Ingenieurwesen (BSc). Er ist Professor an der Fakultät für Zivil- und Vermessungstechnik der Universität Ljubljana und war Gastlektor am Königlichen Institut für Technik in Stockholm, der technischen Universität Istanbul und der Universität Zagreb.

In seinen vielfältigen Aufgabenbereich fallen unter anderem die Prüfung und Bewertung nationaler Forschungsprojekte für Österreich und Finnland und die regelmäßige Rezension von Wissenschaftsartikel für mehrere internationale Zeitschriften. Dr. Turk ist der Mitbegründer und Mitherausgeber des internationalen Wissenschaftsmagazin „ITcon“ und seit 1994 Mitglied mehrerer europäischer Forschungsprogramme.
Darüber hinaus hält Minister Turk in nahezu allen Planungskomitees verschiedener internationaler Veranstaltungen in seinem Bereich einen Sitz.

Die breite Öffentlichkeit kennt Ziga Turk als den Initiator und Herausgeberexperten der Zeitschrift für Mikrocomputer „Moj mikro“ (1984-87). Er war nicht nur einer jener Pioniere, die das Internet in Slowenien eingeführt haben, sondern ist auch Entwickler einer Reihe von Applikationen, die weltweit Beachtung fanden.

Dr. Turk hat des weiteren am Gutachten des Nationalen Forschungs- und Entwicklungsprogrammes für den Zeitraum 2006-2010 und der Strategie für Zielforschungsprojekte mitgearbeitet. Mit seinem Reformkomitee ist er Mitglied der Gruppe für Steuerreformen und des Wissenschaftsrats der slowenischen Forschungsagentur und bekleidet darüber hinaus das Amt des Vizepräsidenten des Strategischen Rats für Kultur, Bildung und Wissenschaft.

pdf Vortrag "The Role of Creative Industries for the Competitiveness of Europe" (.ppt)